Buchreihe DiversityLine

Buchreihe DiversityLine

Die Buchreihe DiversityLine ist eine periodische Themenreihe von Diversity-ExpertInnen für Diversity-Beauftragte in Unternehmen, Behörden, Agenturen und Organisationen.

Mehr
Über Margarethe Bitzer!

Über Margarethe Bitzer!

Margarethe Bitzer leistet mit ihrem Angebot einen Beitrag dazu, aufzuzeigen, was Diversity Management in der Praxis für Unternehmen, Behörden, Agenturen und Organisationen nachhaltig bringt.

Mehr
Angebote

Angebote

Die Angebote von Margarethe Bitzer bieten Diversity für alle Sinne! Mitmachen erwünscht!

Mehr

Es ist nie zu spät, unsere Vorurteile aufzugeben.

Henry David Thoreau

Blogbeiträge

Events, Veranstaltungen, Presseberichte, Meinungen...

Satire, Diversität und Fremdenhass

Satire, Diversität und Fremdenhass

Gepostet von Margarethe Bitzer am 29. Januar 2015

In Paris wurden zwölf Menschen ermordet, weil Meinungsfreiheit schon lange nicht mehr ist, was sie sein sollte. Unter den getöteten sind Mitarbeiter der Satirezeitung Charlie Hebbo, die in Frankreich als das Symbol der freien Presse gilt und mit bissigem Humor religiösen Fanatismus, Rassismus, Intoleranz und die Exzesse des Kapitalismus angreift. Genau deshalb mussten die Redaktionsmitglieder nun sterben. Sie wurden auf brutale Weise hingerichtet, von Tätern deren Motiv von religiösem Fanatismus gezeichnet ist. Satire – Was darf und muss sie? Satire wurde früher Spottdichtung, die Zustände oder Missstände in sprachlich überspitzter und verspottender Form thematisiert, genannt. Im heutigen Sprachgebrauch versteht man darunter meist einen künstlerisch gestalteten Prosatext, in dem Personen, Ereignisse oder Zustände verspottet oder angeprangert werden. Das Genre Satire ist jenen vorbehalten, die mit feiner Klinge scharfe Worte formen, die wissen, wie sie auf Messers Schneide balancieren können ohne auszurutschen, die den Nagel auf den Kopf treffen, in die Wunde hineinbohren, die im Grunde die Wahrheit sagen. Oft überspitzt, lächerlich und lustig. Trotzdem zum Gedanken anregen, zum Aufrütteln und Aufregen. Satire ist dazu da, darf das, die Wahrheit sagen, übertreiben, Augen öffnen. Satire sollte trotzdem nicht lebensgefährlich sein. Kulturelle Unterschiede Wir leben in einer Welt, die so sehr vernetzt ist, wie sie nie zuvor war. Wir können überall hinreisen, sind durch Internet und Medien über Grenzen und tausende Kilometer hinweg verbunden. Wir sind uns so nah wie nie, können uns verständigen, aber verstehen uns oft doch nicht. Kulturelle Unterschiede kommen jetzt mehr denn je zum tragen, Gegensätze die scheinbar nicht überwindbar sind führen zu Unglück und Terror. Pegida oder die Angst vor der Fremde In Deutschland hat sich die...

Mehr
Books are a message – look & read!

Books are a message – look & read!

Gepostet von Margarethe Bitzer am 30. November 2014

Dass Bücher Wissen und Information auf eine Art und Weise vermitteln, wie es wohl kein Medium kann, liegt auf der Hand. Im wahrsten Sinne des Wortes! Bücher geben immer noch „etwas“, was Identität hat. Ein Buch lässt sich blättern, knicken, hat einen eigenen Geruch und schafft eine Leseathmosphäre, die ein anderes Medium nicht schaffen kann. Fassen wir doch einmal einen Computer an, eine Broschüre und dann ein Buch! Und wer hat schon gerne seinen Laptop auf der Toilette, im Urlaub am See im Liegen in der Hand oder im Bett  vor dem Schlafengehen?  Mal eben ein Lesezeichen in ein Buch legen oder den Computer hoch- und dann wieder runterfahren macht einen Unterschied. Welches Medium hat eine Geschichte dahinter und kann aufgestöbert oder entdeckt werden, wie es ein Buch tut? Hinter den ersten zwei Büchern der periodischen Themenreihe steckt bereits jetzt schon „History“. Beide Bücher wurden in einer Rekordzeit geschrieben (maximal 8 Monate Schreibarbeit pro Buch standen im Rahmen der Projektplanung und -Zielerreichung der SponsorInnen zur Verfügung), die Konzepte und die laufende Weiterentwicklung entstehen nach dem Prinzip  der Inklusion aller Beteiligten. Die Autorinnen der Margarethe Bitzer!-Bücher haben etwas geschafft, wozu gesagt wurde. „…das ist nicht möglich, das kann man nicht schaffen, welcher Autor oder welche Autorin kennt sich gut genug aus und hat auch die Zeit…..“ . Sie haben es gemacht und es ist der Autorin und den Autoren gelungen, die Diversity-History nachhaltig zu bereichern. Nächstes Jahr wird die Reihe fortgesetzt. Das Comitment zum Thema Diversity  – in ethischer Hinsicht – und ein Team von AutorInnen und SpezialistInnen, das seine Ressourcen bündeln und vermitteln kann; das sind die zu „erfüllenden Basiskriterien“,...

Mehr
facultas-Presseinfo zum Buch „Vorsicht Alle!“

facultas-Presseinfo zum Buch „Vorsicht Alle!“

Gepostet von Margarethe Bitzer am 10. November 2014

Das erste Buch „Vielfalt bringts!“ erschien im Herbst 2012 im Verlag Facultas. Zum zweiten Buch, das im April 2014 erschien, gibt es nach wie vor reges Feedback. Viele statements und O-Töne sind bis jetzt bei uns eingetroffen; Nachfragen zu geplanten Themen und Autorenschaften von SponsorInnen und KooperationspartnerInnen erreichen uns seit dem die AutorInnen mit dem Schreiben des zweiten Buches begonnen hatten. Mittlerweile ist es über ein halbes Jahr her, dass „Vorsicht Alle!“ für den Sponsor AUVA im Rahmen der Kampagne „Partnerschaft für Prävention“ erschienen ist.   Im nächsten Jahr sollen neue, aktuelle Themen in der Reihe konzeptionell verarbeitet und gemeinsam mit  exklusiven SponsorInnen, die Diversity als wichtiges Thema unserer Zeit sehen, umgesetzt werden. Für die Zusammenarbeit mit der AUVA zum Buch „Vorsicht Alle!“ bedanken wir uns ganz besonders beim Partnerschaft für Präventions-Team und der Leitung des Teams.     Pressetext/facultas:   Erfolgsfaktor Vielfalt – Profitieren auch Sie! Pressetext/facultas: Diversität, das Ausmaß an Unterschieden zwischen den Mitgliedern eines Teams, einer Abteilung etc., nimmt gesellschaftlich zu und wird aus verschiedenen Gründen in modernen Organisationen immer bedeutsamer. Aber wie genau kann ich als UnternehmerIn von Diversity Management (DiM) profitieren und es zielgerichtet umsetzen? Und welche Vorteile verschafft mir ein gelungenes Diversitätsmanagement? Das praxisorientierte Buch „Vorsicht alle!“ von Sabine Seidler und Günter Horniak unterscheidet sich von anderen Sachbüchern zum Thema Diversity  Management: Es bezieht sich nicht nur auf die Handlungsfelder, die dabei unterstützen sollen, DiM in einem Unternehmen zu implementieren, sondern auch darauf, was DiM in Bezug auf Gesundheit, Sicherheit und Prävention für Unternehmen leisten kann. Gerne senden wir Ihnen auf Wunsch ein Rezensionsexemplar zu und freuen uns auf Ihre Buchbesprechung. Für weitere Informationen...

Mehr